Description

Dieser Cache ist dem Wipkingerplatz und den Wipkingern gewidmet.

 

Aktuelles

Dies ist der "Paradeplatz von Wipkingen", wie er von den Quartierbewohnern genannt wird. Eigentlich ein schöner Platz, wenn da nicht der massive Verkehr daneben wäre. Wipkingen leidet seit Jahren an diesem Verkehr. Das grosse Gebäude wo der Cache beherrbergt ist, ist das alte Postgebäude von Wipkingen, welches seit Jahren geschlossen ist. Die Post zügelte ihren Standort in den Coop am Röschibachplatz. Wenn man die beiden Poststellen vergleicht, haben die Wipkinger nun nur noch eine Post im Format Kanienchenstall. Auch die einzige Bank im Quartier - die Zürcher Kantonalbank - zog vor Jahren vom Wipkingerplatz weg und zog im Prime Tower ein. Einzig das Kreisgebäude des Kreis 10 (Höngg und Wipkingen) bleibt am Wipkingerplatz und so macht es den eigentlich seit Jahren abgewerteten Platz, doch irgendwie zum imaginären Mittelpunkt von Wipkingen. Die Quartierbevölkerung kann es nicht nachvollziehen, wieso seit über 50 Jahren das "Provisorium" Hardbrücke / Rosengarten- und Bucheggstrasse mitten durch das Quartier brettert und nun auch doch das ganze Quartier an den Wegzügen leiden muss. Auch der städtische Bahnhof Wipkingen wollte man seit Jahren schliessen. Die Stadt, SBB, VBZ und der ZVV halbierten vor wenigen Jahren den anhaltenden Zugsverkehr. Bereits da gab es massive Aufstände in Wipkingen. Ich hoffe, das ich euch Wipkingen ein wenig näher bringen kann, solange man es noch einigermassen betrachten kann.

 

Zahlen

Wipkingen hat rund 16'000 Einwohner, auf einer Fläche von 2.11 Quadratkilometer. Wipkingen hat eine Durchschnittshöhe von 431 m.ü.M., gehört zur Postleitzahl 8037 und zum Kreis 10 der Stadt Zürich.

 

Geschichte

Wipkingen ist ein Quartier der Stadt Zürich. Die ehemals selbständige Gemeinde Wipkingen wurde 1893 eingemeindet und bildet heute zusammen mit Höngg den Kreis 10. Die Bezeichnung Wipkingen geht zurück auf den alemannischen Siedlungsgründer Wibicho. Der Ort ist urkundlich erstmals im Jahr 881 erwähnt, als Kaiser Karl der Dicke das Lehen des Fraumünster seinem Getreuen Wolfgrim vergab. Der Ort hiess früher Wibichinga, woraus sich Wipkingen entwickelte. Noch heute erinnert die Wibichstrasse im oberen Teil des Quartiers an Wibicho.

Im zweiten Weltkrieg wurde Wipkingen auch von den Alliierten bombardiert. Du kannst eine Zeitreise im einzigen Zivilschutzmuseeum der Schweiz in Wipkingen erleben.

 

Infrastruktur

Auf dem Waidberg, hoch über dem Zentrum von Wipkingen, befindet sich das Stadtspital Waid – eines von zwei städtischen Spitälern in Zürich – welches für die Versorgung des Nordwestens der Stadt verantwortlich ist.

Das eigentliche Zentrum von Wipkingen erstreckt sich vom Wipkingerplatz am rechten Limmatufer (Letten) über die Röschibachstrasse hinauf zur Nordbrücke, wo sich der Bahnhof Wipkingen befindet. Der Bau der neuen Hardbrücke und der Ausbau selbiger zur provisorischen Westtangente (1982) teilen das Quartier seitdem in zwei Hälften.

 

Verkehr

Heute tangiert die Tramlinie 13 das Quartier nur noch am südöstlichen Rand. Vor dem Bau der Hardbrücke führte die Tramlinie 4 vom Wipkingerplatz, welcher heute noch von der 13 bedient wird, durch die Röschibachstrasse zur Nordbrücke. Der Ast musste aufgegeben werden, da die vierspurige Hardbrücke den Raum einnimmt, wo der weite Gleisbogen in die Röschibachstrasse lag.

Die Haupterschliessung des Quartiers verrichten die Trolleybuslinien 33, 46 und 72, welche über die wichtigsten Strassenachsen (Rosengartenstrasse/Hardbrücke und Nordstrasse/Rotbuchstrasse) verkehren.

Das Quartier besitzt mit dem Bahnhof Wipkingen einen SBB-Haltepunkt an einer der ältesten Bahnlinien der Schweiz, der 1856 von der NOB eröffneten Bahnstrecke Zürich–Oerlikon (mit Fortsetzung nach Winterthur). Allerdings fuhren während der ersten 75 Jahre die Züge nur vorbei – der Bahnhof wurde erst im 1932 eröffnet. Der Bahnhof wird seit der Eröffnung des Weinbergtunnel nur noch von den Zügen der S24 der S-Bahn Zürich bedient. Bis 1989 verfügte Wipkingen mit dem Bahnhof Letten an der Grenze zu Unterstrass über einen zweiten Bahnhof, an der damaligen Bahnlinie Zürich–Stadelhofen–Rapperswil. Mit der Eröffnung des Hirschengrabentunnels wurde die Bahnlinie aufgehoben und der Bahnhof geschlossen; das Gebiet ist seither für Zürcher Verhältnisse vergleichsweise schlecht erschlossen.

Aufgrund der Hanglage Wipkingens verlaufen die Hauptachsen des Verkehrs in Ost-West-Richtung. Hoch ist das Verkehrsaufkommen darum auf den wenigen Hangaufwärts führenden Hauptstrassen; dies sind die Achsen Kornhausbrücke-Rötelstrasse-Bucheggplatz am Ostrand des Quartiers sowie die sogenannte Westtangente über die Rosengartenstrasse, welche das Quartier (wie auch die Quartiere Unterstrass, Hard und Wiedikon) nach ihrem Ausbau im 1982 bis ins Jahr 2009 massiv belastete und das Quartier komplett teilt. Diese Westtangente verband als Provisorium die in die Stadt hineingebauten Autobahnäste A1L, A1H/A3 und A3W miteinander, weil eine Fehlplanung aus den Fünfzigerjahren eine Verknüpfung dreier Autobahnen mitten mit dem Zürcher Expressstrassen-Y in der Stadt vorgesehen hatte, das aber nur teilweise realisiert wurde. Bei der Eröffnung des Üetlibergtunnels und damit eines Autobahnrings um die Stadt wurden im 2009 die Spuren der Westtangente auch in Wipkingen reduziert, um den Durchgangsverkehr auf den Autobahnring zu zwingen.

 

Naherholungsgebiete

Die Stadt Zürich wertete das Areal am Limmatufer zwischen Wipkingerbrücke und Ampèrestrasse zu einem Stadtpark auf, der am 18. Juni 2004 offiziell als Kattunpark (von franz. coton = Baumwolle, in Anlehnung an das frühere Baumwollgewerbe im Quartier) eingeweiht wurde. Der von der Strassenbenennungskommission vorgeschlagene Name stiess bei der Bevölkerung jedoch auf Ablehnung, weshalb der Park seit dem 15. Dezember 2004 offiziell Wipkingerpark heisst. Er wird im Sommer rege benützt und erweitert das Gemeinschaftszentrum GZ.

Vom Waidberg lässt sich mit Ausnahme der Stadtkreise 11 und 12 die ganze Stadt in Richtung See und Berge überblicken.

© deaktivieren, Opencaching.de, CC-BY-NC-ND, Stand: 25.10.2016; alle Logeinträge © jeweiliger Autor

Log entries
  •  HB9DQA: 
     
    >^
     
     7 days ago 
    0 points
     
  •  HB9DQA: 
     
    >^
     
     11.05.2017 
    0 points
     
Information
Cache nameWipkingerplatz
Hintbist Du unten, bist Du falsch
CountrySwitzerland
GridsquareJN47GJ24UG
Latitude47.392717
Longitude8.523933
DifficultyAverage
TerrainSuitable for small children
Logger
Rate
0 votes
Recommend

The community with that certain extra

  • 01
    APRS Caching

    Experience GeoCaching of a different kind

  • 02
    Online Logbuch

    Manage you QSO's directly on socialhams and share it with your friends

  • 03
    DX Cluster

    Use the worlds first HTML5 based cluster on your mobile device too

  • 04
    Elmer's Corner

    Become an Elmer today and share your knowledge with interested parties